95% aller Menschen wissen nicht wirklich was sie tun…

Zugegeben, eine sehr provokante These, die ich hier aufstelle. Doch wurde diese bereits vor vielen Jahren in die Welt gesetzt und hat immer noch ihre Berechtigung. Die Macht vom Unterbewusstsein auf unser Leben. So soll bereits Jesus bei seiner Kreuzigung gesagt haben

Vater, vergib ihnen sie wissen nicht, was sie tun!

Und all die Jahre danach, mit dem Fortschritt der Wissenschaft, bekommen wir nach und nach eine Erklärung für diese Worte.

Kennen Sie Situationen, in denen Sie im Nachhinein der Meinung sind, Sie hätten sich rein logisch anders entschieden? Oder Sie antworten impulsiv und denken sich später: „Eigentlich war das gar nicht so gemeint, ich wollte etwas anderes sagen“. Woher kam die Entscheidung / die Äußerung in diesem Moment? Nachdem es nicht aus dem bewussten Handeln heraus geschehen ist, war es vermutlich aus dem Unterbewusstsein.

Und dies steuert unser Verhalten im Alltag, auch wenn wir es anders wahrnehmen, zum größten Teil. Wir laufen ähnlich wie auf Autopilot und spulen in sämtlichen Situationen erlerntes und konditioniertes Verhalten ab. Mehrere Modelle zeigen uns auf, wie dies im Einzelnen funktioniert. Zwei davon möchte ich hier kurz vorstellen.

Das Johari – Fenster

Eine Theorie der unbewussten und unterbewussten Handlungsweise haben die beiden amerikanischen Sozialpsychologen Joseph Luft und Harry Ingham in den 1950er Jahren aufgestellt. Sie haben das nach ihnen benannte JOHARI – Fenster entwickelt. Mit dieser Grafik können Sie anschaulich das Unbekannte und dessen Auswirkung auf Ihr Leben erkennen.

Unterbewusstsein nach Johari - Theorie

A = die öffentliche Person. Dies umfasst die mir sowie anderen Menschen bekannte und bewusste Dinge.

B = Blinder Fleck. Hier sind Dinge beinhaltet, die andere über mich wissen, ich aber nicht bewusst wahrnehme.

C = Meine Geheimnisse. In diesem Feld sind Dinge die ich nicht preisgeben möchte.

D = Unbekanntes / Unbewusstes. Hier ist alles drin, was keinem bekannt ist.

Wie jede Theorie, ist auch diese umstritten. Auch zu dem Umfang der einzelnen Felder gehen die Meinungen der Fachleute etwas auseinander. Es gibt Thesen, die besagen, dass der Bereich D bis zu 95% ausmacht. Also Dinge, die weder Ihnen noch anderen bekannt sind. Dazu können auch Begriffe wie Bauchgefühl, Impuls, Instinkt usw. gezählt werden. Dinge, die Sie tun ohne sich darüber richtig bewusst zu sein warum Sie das so getan / gesagt haben.

Unterbewusste Ursachen von Problemsituationen

Sind wir nun mit Problemen konfrontiert, finden wir die Symptome dieser
in vielen Fällen in den Bereichen A, B und C. Da reicht dann der Umstand zu erkennen, was zu dem Problem geführt hat und wir können die Problemsituation klären. Die Entscheidung, es künftig anders zu handhaben, lässt sich treffen und umsetzen. Affirmationen oder einfachem Umdenken sind auch geeignete Mittel für diese Fälle.

Liegt die Ursache eines Problems jedoch im Unter- oder Unbewusstsein (Bereich D), ist es für den Einzelnen schwierig bis gar unmöglich alleine dieses Problem zu lösen. Immer wiederkehrende ähnliche Situationen, die wir zwar erkennen aber nicht lösen können, begleiten uns durch unser Leben. Wir versuchen uns Hilfe zu holen und probieren sehr viel aus. Dennoch zeigt sich bei der nächsten Gelegenheit das gleiche Reaktionsmuster in einer Problemsituation.

Die Lösung, die mir geholfen hat

Diese Erfahrungen habe ich mehrere Jahre selbst gemacht. Bis es sich bei mir Schlussendlich zu einem Burnout gesteigert hatte. Glücklicherweise habe ich in dieser Situation einen sehr wichtigen Menschen für mein Leben kennengelernt: einen Holistic Coach. Innerhalb kürzester Zeit waren mir die Ursachen klar und bewusst, Blockaden beseitigt und ich konnte mich neu orientieren. Ohne eine wochen- oder monatelange Therapie, die mich auch aus meinem Arbeitsleben gerissen hätte.

Mit Holistic Coaching und seinen Methoden lassen sich die Ursachen von Situationen sichtbar machen. Dazugehörige Symptome, an denen sonst in der Regel gearbeitet wird, lösen sich mit der Beseitigung der Ursache wie von selbst. Im Coachingprozess werden Sie in eine gesunde Balance versetzt, sodass Sie die Möglichkeit haben situationsbedingt Entscheidungen zu treffen und zu handeln – ohne die Beeinträchtigung früherer Konditionierungen.

Eisbergmodell

Das Eisbergmodell

Alternativ können Sie zu dem Johari – Fenster auch das Eisbergmodell zur Erklärung von unbewussten Verhaltensweisen heran ziehen.

Wir kennen Eisberge als riesige Gebilde, die auf dem Meer unterwegs sind. Wie der Name ja auch sagt – wahre Berge. Allein der sichtbare Teil erscheint uns schon kolossal. Wer aber in der Schule gut aufgepasst hat, weiß dass sich bei Eisbergen der größte Teil – für uns unsichtbar – unter Wasser befindet.

Projiziert auf unser Bewusstsein würde die Spitze des Eisbergs (sichtbares) mit einem Volumen von 8 – 12 % unserem klaren Bewusstsein entsprechen. Der sich unter Wasser befindende (unsichtbare) Teil von ca. 90% entspräche dem Unterbewusstsein – also Geheimnissen und Unbekanntem.

Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, hat der sichtbare Teil einen sehr geringen Einfluss auf das Wirken des Eisbergs. Das Verborgene bestimmt die Richtung des Eisbergs, angetrieben durch Strömungen unter Wasser.

Unabhängig davon, welches Modell wir heran ziehen, es macht deutlich in welchem Umfang auch Ihr Leben vom Un- oder Unterbewusstsein gesteuert wird. Prägungen des bisherigen Lebens können Sie von Ihren eigenen Wünschen oder Vorhaben abhalten oder diese stark beeinflussen. Wünsche, die Sie schon lange mit sich herum tragen, oder Vorhaben, die immer wieder aufgeschoben werden, kommen nicht in die Realisierung. Auch wenn uns bewusst klar ist, dass wir das unbedingt machen wollen.

Tipp

Möchten Sie frei und selbstbestimmt Entscheidungen treffen und danach handeln, sollten Sie sich dieser Mechanismen unbedingt bewusst werden. Stehen Sie in Situationen, in denen Sie nicht selbstständig an die Ursache heran kommen, finden Sie bei einem Holistic Coach die geeignete Unterstützung.